Erste Konsultation

Der erste Termin (Neuaufnahme) dient dem gegenseitigen Kennenlernen. Der Patient und die Eltern werden über die Hauptprobleme der Zahn- und Kieferfehlstellung und über die mögliche Art, den Zeitpunkt, die Dauer und die ungefähren Kosten der Behandlung informiert.

Es findet kein Werbegespräch statt. Sie erhalten eine Beratung nach kieferorthopädischen Gesichtspunkten und bestem Wissen des Spezialisten.

Es kann sein, dass es für eine Behandlung noch zu früh ist und der Patient zu einem späteren, für die Behandlung günstigeren Zeitpunkt wieder einbestellt wird oder wir sogar von einer kieferorthopädischen Korrektur abraten.

Anfangsdokumentation, Analyse

Falls eine Behandlung sinnvoll oder notwendig ist und Sie damit einverstanden sind, werden in einem folgenden Termin (Dauer ca. 45 Minuten) die notwendigen kieferorthopädische Planungs- und Behandlungsunterlagen (Spezialröntgenbilder, Gebissmodelle und Fotos) des Patienten erstellt. Sie dienen der genauen Problemanalyse, Behandlungsplanung und zur Dokumentation.

Besprechung

Der dritte Termin dient der Besprechung mit dem Patienten und den Eltern. Es werden die kieferorthopädischen Probleme aufgrund der Unterlagen genau dargelegt und die definitiv geplante kieferorthopädische Behandlung mit den Apparaturen vorgestellt und erklärt. Dabei erfolgt auch die Abgabe einer schriftlichen Kostenorientierung.

Erst jetzt mit dem Einverständnis des Patienten und der Eltern wird mit der kieferorthopädischen Behandlung begonnen.