WAS IST KIEFERORTHOPÄDIE?

Die Kieferorthopädie ist ein Fachgebiet der Zahnmedizin. Sie befasst sich mit der Diagnose, Vorbeugung und Behandlung von Kiefer- und Zahnfehlstellungen. 

Diagnostik und Therapie von Kiefer- und Zahnfehlstellungen stützen sich auf genaue Kenntnisse von Wachstum und Entwicklung des Gesichtsskelettes und der Biomechanik.

WARUM KIEFERORTHOPÄDIE?

Eine gute, korrekte Einstellung der Zähne, Zahnbögen und Kiefer zueinander ist wichtig für:

  • Die Aesthetik: Schöne, gerade stehende Zähne und Kiefer sind attraktiv, signalisieren Gesundheit und Lebensfreude und gehören zu einem Gesamteindruck des Gesichtes. Sie bedeuteten ein Stück Lebensqualität, sind ein Spiegel Ihrer Persönlichkeit.
  • Die Funktion: Kiefergelenke, Kiefer und Zähne haben massgeblichen Einfluss zum Beispiel auf die Nahrungsmittelzerkleinerung, die Verdauung, die Atmung, die Körperhaltung und die Aussprache. Die Kieferorthopädie kann hier positiven Einfluss nehmen.
  • Die Prävention: Durch eine korrekte Stellung von Zähnen, Kiefern und Kiefergelenken wird die Gefahr von Karies, parodontalen Schäden (Zahnhalteapparatschäden) oder Zahnverletzungen zu erleiden massgeblich verringert.

WANN IST DER KIEFERORTHOPÄDE AUFZUSUCHEN?

In der Regel wird Sie Ihr Zahnarzt über das Vorliegen einer Fehlstellung informieren. Er wird Sie zum richtigen Zeitpunkt darauf aufmerksam machen, sich bei einem Kieferorthopädie-Spezialisten zu melden.

Wenn Sie den Eindruck haben, dass Ihre Zahn- und Kieferstellung oder diejenige Ihres Kindes nicht in Ordnung ist, können Sie selbstverständlich direkt einen Spezialisten aufsuchen.

NOTWENDIGKEIT EINER KIEFERORTHOPÄDISCHEN BEHANDLUNG?

Es muss nicht jede Abweichung unbedingt behandelt werden. Lassen Sie sich von uns beraten, denn Ihre Fragen, Anliegen und Wünsche sind uns wichtig.