Notfall

 

 

 

 

kieferorthopädischer Notfall

Sollten Probleme mit der Zahnspange auftreten, rufen Sie in der Praxis an, wir helfen Ihnen gerne.

 044 840 22 77

Während den Wochenenden, Feiertagen und unseren Ferien gibt unser Telefonbeantworter unter der selben Nummer Auskunft über unseren Stellvertreter oder Notfallzahnarzt.

Für zahnärztliche Notfälle wenden Sie sich an Ihren Allgemeinzahnarzt oder für die Region Zürcher Unterland an die Tel. Nr.

079 819 19 19

 


Zahnunfall – Richtiges Verhalten entscheidet

Melden Sie jeden Zahnunfall sofort Ihrem Zahnarzt. Er wird danach entscheiden, ob und wie dringend eine Behandlung erfolgen muss. Ein rasches und richtiges Handeln kann Spätfolgen verhindern und reduzieren.

Tipps der SSO finden Sie in dieser Broschüre.

 Broschüre Zahnunfällepdf-icon-bd532bfff9a76c44d0f1a1249c36bc01

 

 

 

 

 

 

 

Tipps bei Zwischenfällen mit der kieferorthopädischen Apparatur:

Sollten wir nicht erreichbar sein und die Kontaktierung unseres Stellevertreters, des Familien- oder Notfallzahnarztes nicht möglich sein, versuchen Sie es bei festsitzenden Apparaturen wie folgt:

Bei wunden Stellen an der Schleimhaut oder an den Lippen, verwenden Sie den von uns mitgegebenen Wachs oder Silikon, machen daraus kleine Kugeln und decken damit die störenden Stellen an der Apparatur ab. Hilfreich ist dafür auch ein zahnschonender Kaugummi. Sollte ein Drähtchen herausstehen, versuchen Sie es zum Beispiel mit einer Pinzette oder einem kleinen Radiergummi auf der Oberseite eines Bleistiftes so rein zu biegen, dass es nicht mehr stört.

Ursache von Zahnfleischentzündungen ist vor allem eine schlechte Mundhygiene. Die Zähne einschliesslich des Zahnfleisches und der Apparatur sollten daher gewissenhaft nach jeder Mahlzeit gereinigt und allfällig verkeilte Speisereste entfernt werden.

Defekte Apparaturen (gelöste Brackets oder Bänder, verlorene Gummis oder Drähtchen) können bei Nichtstören allenfalls für kurze Zeit so belassen werden.