Kieferorthopäde SSO/Fachzahnarzt für Kieferorthopädie CH

Der Titel Fachzahnarzt für Kieferorthopädie CH, früher Kieferorthopäde SSO, bezeichnet einen in der Schweiz spezialisierten Kieferorthopäden. Er wird von der schweizerischen Zahnärzte-Gesellschaft SSO im Auftrag des Bundesamt für Gesundheit BAG verliehen. Die Kontrolle der Ausbildung und Schlussprüfung obliegt der Gesellschaft für Kieferorthopädie SGK.

Zur Erlangen des Spezialistentitels müssen die folgenden Anforderungen in der Schweiz erfüllt sein:

  • abgeschlossenes Zahnarztstudium mit eidgenössischem Staatsexamen
  • mindestens eine einjährige Tätigkeit als Allgemeinzahnarzt
  • mindestens drei Jahre dauernde Spezialistenausbildung auf einer kieferorthopädischen Abteilung einer der vier zahnmedizinischen Universitätskliniken der Schweiz
  • abgeschlossenes Doktorat
  • Es muss eine Fachprüfung mit einem theoretischen und praktischen Teil abgelegt werden.

Dieser lange, von theoretischer und praktischer Arbeit geprägte Ausbildungsweg ist nötig, um für die oftmals vorkommenden komplexen Zahnstellungsprobleme eine optimale Lösung erarbeiten zu können.

Nur die Schweizerische Gesellschaft für Kieferorthopädie kann für den Fachzahnarzt für Kieferorthopädie CH den Ausbildungsweg und damit die nötige Qualifikation garantieren. Dieser Standard gilt weltweit als ausserordentlich gut.

Ein Vergleich zu einem im Ausland erworbenen Titel, wie zum Beispiel in Deutschland Fachzahnarzt für Kieferorthopädie (D), ist kaum möglich, da jedes Land unterschiedliche Ausbildungsziele festlegt.