Und plötzlich hatte ich das Raket im Gesicht

Vroni, 22*

«Sport ist gesund. Hat er gesagt. Mein Hausarzt. Darum stehe ich häufig auf dem Tennisplatz.

Letztes Jahr war ich mit meinem Chef in der Halle. Ein ambitionierter – aber ganz ehrlich nicht so talentierter Spieler. Ich weiss nicht, wie es passiert ist. Ich stand am Netz. Bereit für einen Volley. Und dann war da überall Blut.

Zwei Zähne waren raus. Ich ging sofort zum Zahnarzt. Notfall. Er hat mich kurzfristig dazwischengeschoben. Die Zahnwurzeln müssen durch ein Implantat ersetzt werden.

 

Herr Doktor Anliker mir trotz wartenden Patienten in ruhigen Worten hat erklärt, welche Eingriffe nötig werden. Die Operation, in der das Implantat eingesetzt wird, war dann gar nicht so schlimm wie ich befürchtet hatte. Nach Einsetzen des Implantats hatte ich nur etwas Schmerzen. Bevor meine neuen Zähne auf den künstlichen Wurzel befestigt werden konnten, musste das Implantat einheilen. In der Zwischenzeit musste ich mit einem Provisorium leben. Das war zwar nicht so angenehm, aber es liess sich damit leben.

Vier Monate hatte ich ein Provisorium und fühlte mich etwas unsicher. Nachdem dann die neuen Zähne dann auf dem Implantat befestigt waren, fühlte ich mich wieder rundum wohl und glücklich.

 

 

* Diese Auszüge aus Patientenreferenzen beziehen sich auf mehrere Patientenerlebnisse. Sie müssen nicht den Erfahrungen aller Patienten mit der Zahnimplantattherapie entsprechen. Die Ergebnisse lassen sich nicht unbedingt auf jede Implantation übertragen und gelten u. U. nicht für alle Patienten. Zu möglichen Risiken im Zusammenhang mit der Zahnimplantattherapie fragen Sie bitte Herr Dr. Anliker und sein Team